Regen und Sturm getrotzt

Stadtverband

Hottenbachwegwanderung bei schwierigen Wetterbedingungen.

Der Blick aus dem Fenster nahm wohl dem einen oder anderen eingefleischten Wanderer die Motivation. So trafen sich letztlich nur ein Dutzent Unerschrockene, um sich auf den Weg zum kahlen Hahn zu machen. Mit dabei die beiden Bürgermeisterkandidaten Hans Jörg Lenhoff (Odernheim) und Michael Greiner (Bad Sobernheim). Die erste Überraschung gab es dann bereits am Stern. Als die Wandergruppe aus dem Waldweg bog, ertönte plötzlich das Jagdhorn von Revierchef und  - Achtung Wortspiel  - "Wildkammerad" Klaus Nieding. Er begrüßte mit seiner Frau Petra die unerschrockenen Wanderer mit einem Glas Wein und leckerer Knackwurst aus der Wildkammer. Und so konnte mancher bei der netten Rast noch einiges über das Jagdrevier, aber auch über den Sinn diverser Jagdhornsignale lernen.
Anschließend ging es fast trockenen Fußes weiter zum kahlen Hahn. Besonders Michael Greiner zeigte hier sein Geschick, erfolgreich und zielsicher trotz stürmischen Gegenwindes das Feuer zu entzünden. Vielleicht ein gutes Omen für die Bürgermeisterwahl ! Während die Wildkammerbratwürste über der Glut schmurgelten, frischte der Wind weiter auf und bedrohliche Wolken bewegten sich in Richtung der Wanderer. So begrenzten man den Aufenthalt und machte sich nach dem Wurstgenuß eilig wieder auf den Weg nach Sobernheim. Die Unentwegten erreichten schließlich das Cafe von Uwe Engelmann, wo die Runde zufrieden die erlebnisreiche Wandertour beim Cappuchino ausklingen ließ.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 870296 -