SPD Veranstaltung mit Min Robbers zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Veranstaltungen

Neumann - Min Robbers - Dr. Alt

Alt: „Erwartungen weit übertroffen, Thema bewegt die Menschen.“

Am vergangenen Dienstag lud der örtliche Landtagsabgeordnete Dr. Denis Alt zu einer Informationsveranstaltung in die Malteserkapelle nach Bad Sobernheim ein.

Thema der Veranstaltung war „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“. Als Referenten konnte der Abgeordnete den rheinland-pfälzischen Minister der Justiz und für Verbraucherschutz, Prof. Dr. Gerhard Robbers, gewinnen.

Der Einladung gefolgt waren rund 100 Bürgerinnen und Bürger aus Bad Sobernheim und der Umgebung. „Ich wusste aus meinen Sprechstunden, dass dieses Thema die Menschen interessiert und bewegt. Als ich mich entschloss diese Veranstaltung anzubieten, hatte ich jedoch nicht mit so einer überwältigenden Resonanz gerechnet“, so Alt. „Sicher ist es das interessante Thema, aber auch die Neugier auf unseren neuen Justizminister, der die Menschen zur Teilnahme bewogen hat.“

 

Zum Glück bot die Malteserkapelle als Veranstaltungsort ausreichend Sitzplätze an, um alle Interessierten die Teilnahme an der Veranstaltung zu ermöglichen.

Nach einer kurzen Einführung in die Thematik hatten die Gäste Gelegenheit ihre Fragen loszuwerden. Neben sehr allgemeinen Nachfragen zu den beiden Vorsorgedokumenten, kamen auch einige Fragen zu speziellen Lebenssituationen der Menschen auf, die der Referent beantworten konnte. So trat bei einigen eine gewisse Beruhigung ein, als Robbers klarstellte, dass die Dokumente nicht zwingend unter Mitwirkung eines Notars angefertigt werden müssen, um wirksam zu sein. Wer sich unsicher ist, solle jedoch durchaus einen Notar, Rechtsanwalt oder auch einen Verein oder Sozialverband hinzuziehen, riet der Justizminister.

Prof. Dr. Gerhard Robbers veranschaulichte die Notwendigkeit und den Zweck von Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten sehr lebendig und konnte auch durch eigene Erfahrungen und Erlebnisse aus beruflicher und familiärer Erfahrung sehr genaue Antworten geben.

Im Anschluss an die Veranstaltung nahm sich der Minister noch Zeit um im persönlichen Gespräch auf einige Fragen zu antworten und die Gäste hatten Gelegenheit, sich bei einem Glas Wein und Gebäck miteinander über Erfahrungen und die Inhalte der Veranstaltung auszutauschen. Einen besonderen Dank richtete Alt an den SPD-Stadtverband Bad Sobernheim um den Vorsitzenden Thomas Neumann, der die Veranstaltung moderierte und für Speis‘ und Trank am Ende der Veranstaltung gesorgt hatte.

 
 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 871858 -