SPD zum Thema Grundschulneubau

Pressemitteilung

„Die Frage eines Grundschulneubaus muss neu gestellt werden“, teilt Markus Below für die SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat mit. Die SPD kritisiert das Hin-und-Her des Bürgermeisters der vergangenen Tage.

Kehl informierte in der AZ über Schimmelbefall im Schulzentrum. Außerdem teilte Kehl mit, dass die Klassencontainer nicht pünktlich zum Schulbeginn eintreffen. Einen Tag später ruderte Kehl wieder zurück: Man müsse das Urteil der Experten abwarten, ob es sich tatsächlich um Schimmel handele.
Es ist lange bekannt, dass im Schulzentrum umfangreiche Umbau- und Modernisierungsarbeiten durchzuführen sind. Nach der Besichtigung des Schulzentrums der SPD-Fraktion im Februar diesen Jahres wurde auch die Frage eines Neubaus einer Grundschule besprochen. Beim Besuch vor Ort fragten die Sozialdemokraten bei den Schulleitungen nach, inwieweit ein Umbau sinnvoll wäre, da das gesamte Gebäude an- und zugebaut ist. Kehl selbst äußerte sich nach der Ortsbesichtigung der SPD-Fraktion so: „Es ist kein gutes Bild, dass die verantwortlichen Politiker und verantwortlichen Pädagogen nicht längst auf die Barrikaden gegangen sind.“ Robert Nicolay fordert Bürgermeister Kehl erneut auf, bei den Vertretern des Ministeriums hartnäckig zu bleiben und für einen Neubau einer Grundschule zu kämpfen. Die SPD sorgt sich um den Start der Ganztagsschule zum 04. August, zumal die Eltern auch ihre berufliche Planung bei der Einführung der Ganztagsschule geplant haben. „PISA im Container darf sich nicht zu einem dauerhaften Provisorium entwickeln. Eine gute Infrastruktur im Bereich Schule ist ein wichtiger Standortfaktor für die Stadt und die Verbandsgemeinde Bad Sobernheim“, mahnt SPD-Stadtverbandsvorsitzender Markus Below.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 870891 -